Termin
vereinbaren
Orthocentrum Saale
Kalkschulter (Tendinosis Calcarea)

Die große Beweglichkeit des Schultergelenks wird wesentlich ermöglicht durch den sie umgebenden Muskel- und Sehnenapparat der sogenannten Rotatorenmanschette, die den Oberarmknochen mit dem Schulterblatt verbindet.

Insbesondere als Folge von übermäßiger oder einseitiger Beanspruchung kann es zu Kalkablagerungen an den Sehnen kommen, oft in Verbindung mit einem Impingement-Syndrom.

Anders als der Name vermuten lässt, sind Hauptbetroffene nicht alte, sondern Menschen mittleren Alters. 

Beschwerden
  • Ruhe-, insbesondere Nachtschmerz in der Schulter
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkung beim seitlichen Armheben
  • Plötzliche Schmerzattacken bei selbsttätiger („spontaner“) Auflösung von Kalkdepots

Frühzeitig erkannt, lassen sich Schulterverkalkungen sehr erfolgreich therapieren.

Gerade mit Blick auf ein mögliches Impingement-Syndrom und dessen Folgeschäden (vgl. auch Rotatorenmanschettenruptur) ist daher eine möglichst frühzeitige Behandlung angeraten.

Konservative Therapie

In den meisten Fällen können konservative Behandlungen eine Schmerzlinderung erreichen, vor allem, indem sie den Kalkabbau durch Resorption unterstützen. Maßnahmen sind insbesondere:

  • Entzündungshemmede Medikation
  • Injektionstherapie am Kalkherd
  • Krankengymnastische / physikalische Behandlung
  • Sehr effektiv ist auch die Stoßwellentherapie (ESWT) zur Zerstörung der Kalkherde
 Operative Therapie

Lässt sich mit konservativen Mitteln keine befriedigende Verbesserung der Symptome erreichen, bleibt die Möglichkeit der operativen Entfernung der Kalkdepots.

Der in der Regel endoskopische Eingriff (in Schlüssellochtechnik) erfolgt in meist in Teil-/Vollnarkose und ambulant oder bei entsprechender Indikation oder auf Wunsch kurzstationär.

Anschließende Krankengymnastik und konsequente Eigenübungen zeitigen gute Heilungserfolge mit auch langfristiger Zufriedenheit in 90 % der Fälle.

Ihre Ansprechpartner bei diesen Beschwerden:

Dr. Jansen

dr jansen

Dr. Schürkens

dr schuerkens

Dr. Winkelbach

dr winkelbach

Mögliche Behandlungs­methoden

Sportmedizin

Ein Schwerpunkt am OrthoCentrum Saale.

Weiterlesen ...

Sporttrauma­tologie

 Die operative Versorgung von Sportverletzungen ist ein Schwerpunkt am OrthoCentrum Saale.

Weiterlesen ...

Diagnostik

Eine kompetente, individuelle und umfassende Diagnose ist die Grundlage für eine richtige und rechtzeitige Behandlung.

Weiterlesen ...

Osteoporose-Diagnose und -Therapie

Osteoporose („Knochenschwund“) ist eine weit verbreitete Volkskrankheit – und eine der meist unterschätzten! Laut Weltgesundheitsorganisation WHO ist Osteoporose eine der zehn wichtigsten Volkskrankheiten der Welt.

Weiterlesen ...

FDM Osteopathische Schmerztherapie

Sie leiden unter akuten oder chronischen Schmerzen des Bewegungsapparats? Mit dem Faszien-Distorsions-Modell (FDM) bietet Ihnen das OCS einen eigenständigen alternativ-medizinischen Ansatz zur Behandlung an.

Weiterlesen ...

Sprechzeiten

Sprechstunde nach Vereinbarung

Bad Neustadt
Mo/Di/Do 8.30 - 17.00 Uhr
Mi/Fr 8.30 - 13.00 Uhr

Bad Kissingen
Mo/Di/Do 8.00 - 18.00 Uhr
Mi/Fr 7:30 - 12.00 Uhr

OCS Bad Neustadt

Dr. Jansen, Dr. Klum,
Th. Schachtschabel, Dr. Trus,
Dr. Winkelbach, Gr. Mucha

 

Von-Guttenberg-Strasse 16
97616 Bad Neustadt

Tel. 09771/66 3 11 00

OCS Bad Kissingen

Dres. Krawczyk, Schürkens

 

 

Hartmannstrasse 20a
97688 Bad Kissingen

Tel. 0971/2815

© 2020 orthocentrum-saale.de design by einseinsvier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.